Nepalreisen Kopf


Erdbeben in Nepal
vom 25. April und 12. Mai 2015
Hier klicken für News: Kaji hat neue Bilder geschickt!

August 2015

Dezember 2015

Salyantar nach dem Beben Die Erdbebenkatastrophe hat uns sehr bestürzt, wobei zum Glück Rishis Eltern und Verwandte alle in Chitwan leben, wo es kaum Schäden gab. Alle sind wohlauf und die Häuser unbeschadet.

Leider hatte unser Freund Kaji Mann Kumal und dessen Familie weniger Glück. Die internationalen Hilfswerke leisten bestimmt ihr bestes, trotzdem sind die Menschen in abgelegenen Dörfern noch immer vorwiegend auf sich selbst gestellt - so auch in Salyantar, Kajis Geburtsort, wo die meisten seiner Verwandten leben. Kaji selbst lebt heute mit seiner Frau und seinem Sohn in Kathmandu und arbeitet als Träger und Trekkingguide. Seine Mietwohnung wurde durch das Beben unbewohnbar und die Familie ist auf die Gastfreundschaft von Bekannten angewiesen.

Salyantar liegt im Bezirk Dhading gleich neben dem Epizentrum Ghorkha. Kajis Elternhaus wurde komplett zerstört. 10 Tagen nach dem Beben vom 25. April erfuhren wir, dass die Familie noch immer ohne einigermassen taugliche Notunterkunft lebt. Und das bei einsetzendem Monsun auf 1000 Meter über Meer! Natürlich fühlten wir uns verpflichtet zu helfen und haben sofort Geld geschickt. Kaji kaufte damit Zelte, Planen und Essen. Damit reiste er in sein Heimatdorf, wo er freudig empfangen wurde. Wie auf den Bildern zu sehen ist, hat er dafür gesorgt, dass nicht nur seine Eltern, sondern auch möglichst viele Nachbarn davon profitieren konnten.

Tatsache ist leider, dass mit dieser Aktion nur gerade taugliche Notunterkünfte gebaut werden konnten und dass auch das Essen nach wie vor knapp ist. Kaji möchte so bald wie möglich wieder hin fahren und dafür sorgen, dass sein Elternhaus wieder bewohnbar wird und auch sonst Hilfe leisten wo er kann.
Salyantar nach dem Bebem
Salyantar Notunterkunft Salyantar Notunterkunft
Wir sammeln Geld für Kaji,
seine Familie und sein Heimatdorf
Viele Leute haben uns angefragt, wie sie in Nepal helfen könnten. Inzwischen haben wir ein Spendenkonto eingerichtet. Jede Spende wird willkommen sein! Wir werden das gesamte Geld an Kaji weiterleiten und er wird uns mit Berichten und Fotos auf dem Laufenden halten, was er damit bewirken konnte.

Erdbebenhilfe Nepal, Rishi Sherstha, 7152 Sagogn
Postkonto: 31-440167-9
IBAN: CH22 0900 0000 3144 0167 9
(IBAN ohne Abstände eingeben)
BIC: POFICHBEXXX

Hier klicken, um den Text auszudrucken.

Für all diejenigen, die sich ein Bild machen wollen von den Überresten des Dorfes Salyantar (in den ersten Minuten des Beitrags) https://youtu.be/rNEQaSdvhj4.

Bereits heute ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Danyabad! Namaste!
Rishi Shrestha und Familie
Kaji verteilt Hilfsgüter
Kaji verteilt Hilfsgüter
Kaji verteilt Hilfsgüter
Kaji verteilt Hilfsgüter
  Reisen - Nepal - Über uns - Kontakt - Infos - Home - Sitemap